neues Deutsch für Du

 
 
In der Schweiz trat die neue deutsche Rechtschreibung am 1. August 1998 offiziell in Kraft, mit einer Uebergangsfrist bis zum 31. Juli 2005. Während dieser Uebergangsfrist wird die bisherige Schreibweise nicht als falsch, sondern als veraltet eingestuft.

Bei einigen Wörtern bleibt die alte Rechtschreibung als "Variante" weiterhin neben der neuen Rechtschreibung bestehen. In meiner Aufstellung verzichte ich aber bewusst auf die Nennung dieser Varianten, denn: Wenn schon neu, dann richtig - und nicht mit Varianten.

Die Neuregelung systematisiert einige Bereiche, die in der letzten Reform von 1901/1902 nicht oder nur bruchstückhaft geregelt waren. Im Weiteren beseitigt sie Ungereimtheiten, die seither durch widersprüchliche Normierungen in den verschiedenen Auflagen des Rechtschreibdudens entstanden sind.

Der Einfachheit halber sind die nachfolgenden Erklärungen so kurz wie möglich gehalten.

UND HIER GEHTS NUN ZUR UEBERSICHT


 

zurueck